Galleria degli Uffizi

Galerie des OfficesDie Galleria degli Uffizi, eines der wichtigsten Museen der Welt, findet seine Wurzeln 1560, als Cosimo I de’ Medici, Giorgio Vasari ein Projekt für den Bau eines großen Palastes in Auftrag gab, dazu bestimmt die Ämter der Administration und  der Justiz des Florentinischen States aufzunehmen. Man verdankt dem gleichen Vasari die Erbauung, fünf Jahre später, von einer luftige Galerie die, über Ponte Vecchio und die Kirche von Santa Felicita gehend, die Uffizi mit dem Palazzo Pitti, dem neuen Wohnsitz der Medici, verbindet und im Giardino Boboli endet.

Die Uffizi beherbergen heute einen gewaltigen Schatz von Kunstwerken, das tausende Gemälde einschließt, die vom Mittelalter bis hin zur modernen Zeit gehen, eine Vielzahl von antiken Skulpturen, Miniaturen, Wandteppichen. Sehr berühmt ist die Sammlung der Selbstbildnisse, die mit der Zeit, stets an Zahl zugenommen hat, auch mit Erwerb und Schenkungen von zeitgenössischen Künstlern, diese wird von einer anderen berühmten Sammlung flankiert, die des Bilderkabinetts und der Druckwerke.